Indikationen

Für wen sind CranioSacral Therapie und Osteopathie geeignet?

Cranio BefundDie Behandlungen sind geeignet für alle Lebenslagen und alle Lebensalter,
meine Patienten sind Babies einige Tage nach der Geburt genauso wie ältere Herrschaften bis über 90 Jahre.

Bei welchen Beschwerden kann eine Behandlung mit CranioSacral Therapie und Osteopathie helfen?

Die CranioSacral Therapie (CST) und die Osteopathie sind manuelle ganzheitliche Methoden, die die Selbstheilungskräfte des Körpers unterstützen.
Daher erscheint die Liste der Beschwerden, bei denen diese Therapie angewandt werden kann, fast endlos.
Die nachfolgenden Auflistungen beschränken sich daher auf Symptome, bei denen ich persönlich gute Erfahrungen gemacht habe.

  • Tinnitus, chron. Sinusitis, Schwindel
  • kieferorthopädische Probleme wie Zähneknirschen, auch begleitend zu Zahnregulierungen
  • Kopfschmerzen und Migräne
  • Nacken- und Spannungskopfschmerzen
  • Schleudertrauma, Sturz- und Stauchtrauma
  • Rückenschmerzen, Schmerzen im Bereich des Beckens
  • Beschwerden nach Operationen am Bewegungsapparat, aber auch in Brustkorb, Bauch und Becken
  • Menstruationsbeschwerden
  • chron. Gastritis, Reizdarm-Syndrom, Colitis ulcerosa
  • stressbedingte Beschwerden, Burn-Out-Syndrom, Schlafprobleme und Erschöpfung

Kinderwunsch, Schwangerschaft und Geburt

KinderwunschIn der Frauenheilkunde haben sich CranioSacral Therapie und Osteopathie vielfach bewährt, da sie sehr wirksam sind und mit dem entsprechenden Hintergrundwissen immer angewandt werden können.

Aus osteopathischer  Sicht wirkt sich eine erhöhte Beweglichkeit im Becken positiv auf den weiteren Verlauf der Schwangerschaft und die Geburt aus, eine Entspannung des Zwerchfells erleichtert in der Spätschwangerschaft oft wieder Atmung und Verdauung. Auch andere körperliche oder psychische Spannungen können sanft und wirkungsvoll behandelt werden.

Eine Entbindung ist in jedem Fall ein sehr intensives Erlebnis und nicht immer ganz einfach.
Eine entsprechende Behandlung kann Mutter und Kind dabei helfen, das Geschehene zu verarbeiten, was dann auch oft einen positiven Einfluss auf die Mutter-Kind-Beziehung hat.
Auf körperlicher Ebene kann im Wochenbett und in der postnatalen Phase die Rückbildung gut unterstützt werden.

Kinder

DuraBereits Neugeborene können sehr gut mit CranioSacral Therapie und Osteopahtie behandelt werden.

  • Schlafstörungen
  • Stillprobleme
  • "Schreibabies"
  • Babies mit Asymmetrien
  • starke Blähungen
  • Babies mit Kopfzwangshaltung / Schiefhals

Gesundheitsvorsorge

CranioSacral Therapie stärkt das Immunsystem, mobilisiert das autonome Nervensystem und aktiviert so die Abwehr- und Selbstheilungskräfte des Körpers. Die Behandlung ist wohltuend und hilft auch dem Gesunden, zu regenerieren und neue Kräfte zu sammeln.
Dr. Upledger empfiehlt die CranioSacral Therapie einmal pro Monat zur Anregung des Stoffwechsels und der Zirkulation der körpereigenen Flüssigkeiten.
In der SomatoEmotionalen Entspannung  (SEE) besteht außerdem die Möglichkeit der Auffindung und Lösung emotionaler Traumata oder Konflikte.